Fruchtbarkeitsmassage

 

Die Fruchtbarkeitsmassage nach Birgit Zart

 

Die Fruchtbarkeitsmassage ist eine äußerst sanfte Frauenmassage. Sie wurde von der Gynäkologin Dr. Gowri Motha in England entwickelt und von der Kinderwunschtherapeutin Birgit Zart in den 90-er Jahren nach Deutschland gebracht.

 

 

 

 

Gowri Motha leitete einst eine gynäkoklogische Praxis in London. Da sie mit den Ergebnissen der von ihr durchgeführten künstlichen Befruchtungen unzufrieden war, suchte sie nach neuen Ansätzen, die Fruchtbarkeit ihrer Patientinnen zu fördern. In ihrem Heimatland Indien lernte sie von dem Heiler B. Stephenson die Fruchtbarkeitsmassage kennen.

 

Der Erfolg war gravierend: 60-80 % der so von Gowri Motha behandelten Frauen wurde binnen eines Jahres schwanger. Die Erfolge in Deutschland bestätigen diese Zahlen.

 

Mögliche Wirkungen der Fruchtbarkeitsmassage:

 

-regt die Empfängnisfähigkeit an

-fördert die Durchblutung der Unterleibsorgane

    > fördert dadurch den Schleimhautaufbau der Gebärmutter

    > fördert dadurch die Eizellreifung

-unterstützt die Gebärmutter, die für sie optimale Ausrichtung einzunehmen

-reguliert den Hormonhaushalt

-stärkt die Fortpflanzungsorgane

-reguliert einen unregelmässigen Zyklus

-wirkt entgiftend

-aktiviert die Selbstheilungskräfte

-unterstützt bei wiederholten Fehlgeburten

-unterstützt bei medizinisch assistierter Empfängnis (Insemination, IVF, ICSI)

-entspannt den gesamten Körper und Geist und beseitigt Verspannungen

-stärkt die Weiblichkeit und macht die Kinderwunschzeit leichter

 

 

Ablauf und Dauer:

Im Sitzen werden zunächst Reflex- und Lymphzonen an Nacken und Rücken behandelt. Danach werden im Liegen der Bauch und die inneren Organe mit äußerst sanften Griffen massiert. Ich verwende für die Fruchtbarkeitsmassage reines biologisches Olivenöl und hochwertige ätherische Öle. Die Massage dauert inklusive kurzem Vorgespräch und anschliessender Ruhezeit ungefährt 60-70 Minuten.

Ich passe die Massage an Ihren jeweiligen Zyklus- bzw. Behandlungstag an. An den Tagen 1-3 der Menstruation empfehle ich keine Massage. Frauen, die an diesen Tagen trotzdem kommen möchten, massiere ich vorwiegend am Nacken und am Rücken. Anstatt der Bauchmassage führe ich die Frauen als Abschluss in eine Tiefenentspannung.

 

 

Wie wird massiert?

Um eine bestmögliche Wirkung der Massage zu erreichen, wird empfohlen, die Massage ungefähr in einem wöchentlichen Abstand 6 Mal anzuwenden. Aber auch 1-2 Massagen können wirkungsvoll und äußerst wohltuend sein.

 

Ich weise darauf hin, dass die Fruchtbarkeitsmassage eine gesundheitsfördernde und keine therapeutische Anwendung ist. Die Massage ersetzt nicht die Behandlung bei einem Arzt.

 

 

Fruchtbarkeitsmassage und IVF/ICSI?

Die Fruchtbarkeitsmassage eignet sich sowohl als Begleitung einer natürlichen als auch einer medizinisch unterstützten Empfängnis (Insemination, IVF, ICSI).

Sie kann als Vorbereitung einer Empfängnis genutzt werden, aber auch während  einer medizinisch assistierten Behandlung angewendet werden.

 

 

Interesse oder Fragen?

Bitte vereinbaren Sie bei Interesse einen Termin mit mir unter

Tel.: 0160-8 19 66 06 oder per E-Mail.

Bei Fragen zur Fruchtbarkeitsmassage melden Sie sich gerne jedezeit bei mir.

 

Lassen Sie sich von sanften Berührungen und wohlriechenden Düften verwöhnen. Gönnen Sie sich eine kleine Auszeit aus der Kinderwunsch-Hektik. Denn Empfangen ist sich Fallenlassen, Vertrauen und glücklich sein.